Leseförderung

Logo_-_Buergerstiftung
Mit der Teilnahme am Projekt „Auf dem Weg zum Buch – Leseförderung an Braunschweiger Schulen“ hat sich die IGS Volkmarode der Bürgerstiftung Braunschweig gegenüber verpflichtet, die Lesekompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler nachhaltig zu fördern und ein Konzept zur Leseförderung zu entwickeln.
Im Gegenzug werden wir erstmalig in diesem Jahr mit einem Betrag von 1000 € für die Anschaffung aktueller Kinder -und Jugendliteratur gefördert. Zusätzlich erhalten wir den notwendigen Betrag für die Anschaffung einer Schullizenz zu „Antolin“.
Folgende Maßnahmen zur Leseförderung werden umgesetzt:

1. In allen Fächern wird besonderer Wert auf die Vermittlung und Umsetzung von Lesetechniken gelegt.

2. Der Nachweis von Lesezeiten ist fester Bestandteil der Wochenpläne.

3. Der Erwerb der „Antolin“- Lizenz läuft bereits.

4. Bei der „Freiwilligenagentur“ ist der Bedarf von so genannten Lesepaten angemeldet. Diese können dann zur besonderen Einzel –oder Kleingruppenförderung von besonders leseschwachen Schülern und Schülerinnen eingesetzt werden.

5. Mit der zurzeit noch von allen Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums genutzten Bibliothek steht ein attraktiver „Leseort“ zur Verfügung.

6. Die Buchausleihe in der Schülerbibliothek ist täglich möglich.

7. Bücher aus der Bibliothek stehen für Buchvorstellungen, Referate, Projekte, … zur Verfügung.

8. Im Nachmittagsbereich wird eine Lese-AG angeboten.

9. Autorenlesungen, z.B. während der Jugendbuchwoche finden in der IGS statt.

10. Der jeweils 6. Jahrgang beteiligt sich am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

11. Es wird ein Lesecurriculum für die IGS Volkmarode entwickelt, in dem unter anderem

  • Buchpräsentationen in den einzelnen Jahrgängen
  • eine noch intensivere Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek,
  • feste Lesetage, bzw. –stunden

im Unterricht verankert werden.