Tag der offenen Tür am Freitag, den 06.04.2018

Die IGS Volkmarode lädt ein zum Tag der offenen Tür an der IGS Volkmarode am Freitag, den 6. April 2018

Die IGS Volkmarode (Seikenkamp 10 a, 38104 Braunschweig) präsentiert sich mit einem Tag der offenen Tür am Freitag, den 6. April 2018 von 15 bis 18 Uhr. Eingeladen sind insbesondere alle Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen und deren Eltern.

Es besteht die Möglichkeit, sich die Räumlichkeiten und das Außengelände der IGS Volkmarode anzusehen. Das Gebäude ist vor kurzem komplett erneuert worden, dabei konnten auch pädagogischen Vorgaben berücksichtigt werden. Beim großzügigene Außengelände sind besonders der letztes Jahr eröffnete Niedrigseilgarten und der vom DFB gesponserte Soccer-Court sowie das Schulbiotos, in dem u. a. die Schulbienen ihre neue Heimat bekommen sollen, hervorzuheben.

Schülerinnen und Schüler bieten Führungen für die Besucher an. Schulleitung, Lehrkräfte und Eltern stehen für Gespräche zur Verfügung. Daneben gibt es zahlreiche Mitmachangebote, die aus dem Unterricht oder den Projekten entstanden sind. Die besonderen Schwerpunkte der Schule (Theaterkooperation mit Bürgerstiftung Braunschweig und Staatstheater Braunschweig; Bewegte Schule in Kooperation mit Sportvereinen; Mobiles Lernen mit iPads und Laptops; Schulorchester; MINT- freundliche Schule; eTwinning-Projekt) werden vorgestellt.

Für das leibliche Wohl sorgen das reichhaltige Buffet des Fördervereins und die Angebote des Mensabetreibers Neuerkeröder Werkstätten (von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung mit der Zertifizierung „Schule + Essen = Note 1“ ausgezeichnet).

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Mit freundlichen Grüßen

Christian Düwel (Gesamtschuldirektor)

Fundsachen

Bitte bis zum letzten Schultag Fundsachen vom Hausmeister abholen. Nicht abgeholte Sachen werden anschließend entsorgt.

„Bewegung macht Schlau“

Das Projekt „Bewegung macht Schlau“ wurde von der Eintracht Braunschweig Stiftung ins Leben gerufen. Im Schulalltag entstehen oft viel Streß bei der Bewältigung der unterrichtlichen Anforderungen und im sozialen Miteinder. Das Projekt soll durch individuelle und geziele sportliche Übungen dabei helfen die so entstehenden Spannungen zu lösen. Die Übungen bieten dabei einen Mix aus Kraft-, Koordinations- und Konzentrationsübungen.

Das Projekt konnte durch eine Spende über 10.000 Euro durch die PSD-Bank an die Eintracht Stieftung realisiert werden.

Die Sporteinheiten werden vom ehamligen Sportlehrer und nun Athletik- und Reha-Trainer Ulrich Bode durchgeführt. Der gesamte 7. Jahrgang der IGS Volkmarode wird an diesem Projekt teilnehmen.

Schülerinnen bei der Ausführung von Liegestüzen als Kraftübungen.

Kniebeugen zum Trainieren der vorderen Oberschenkelmuskelatur.

Ulrich Bode führt die jeweiligen Übungen ruhig und in angemessenem Tempo vor.

Erfolg im WK III Turnier der Braunschweiger Schulmeisterschaften im Hockey

Am Mittwoch, den 01.03.2017, setzte sich unsere WK III-Schulmannschaft in zwei Spielen deutlich gegen das Gymnasium am Silberkamp durch. Die Spiele gegen die IGS Wilhelm Bracke verliefen sehr eng und gingen schlussendlich aber knapp verloren. Somit steht unser Team gemeinsam mit der Wilhelm Bracke im Finale und wird versuchen sich in diesem Spiel durchzusetzen.

Die gesamten Finalspiele aller Altersklassen finden am Freitag den 17.03.2017 von 8:00-14:00Uhr in der „Alten Waage“ statt.

Wir freuen uns sehr auf die erste Finalteilnahme und wollen den Pokal nach Hause bringen.
Eure WK III-Mannschaft der Hockey AG

Sally Perel zu Gast in Volkmarode

 

161017_selly_perel_zeitzeuge_007

Am Montag, den 17. Oktober 2016, kam Sally Perel zu Besuch in die IGS Volkmarode. Der heute 91-Jährige ist einer der letzen noch lebenen Zeitzeugen des NS-Regimes. Sally Perel wurde am 21. April 1925 in Peine geboren.

Er berichtete im Forum den Schülern der 9. bis 12. Klassen über sein Leben und wie er es schaffte als Jude in der Hilterjugend die dunkelsten Jahre der deutschen Geschichte zu überleben. Der Film „Hitlerjunge Salomon“ berichtet über sein Leben während dieser Zeit – Sally Perel erzählt auch, wie manche Ereignisse wirklich abgelaufen sind, die im Film anders dargestellt werden.

161017_selly_perel_zeitzeuge_036

Besonders wichtig ist ihm, dass diese Zeit nicht in Vergessenheit gerät und nicht als Lücke (Holocaust-Lüge) dargestellt wird, sondern dass das Wissen um die Vergangenheit genutzt wird, um in der Gegenwart und Zukunft nicht die gleichen Fehler erneut zu machen. Besonders beunruhig ist er deswegen um die momentane Entwicklung hinsichtlich PEGIDA und AFD.

Er setzt sich auch im Nahen Osten für den Frieden zwischen Israel und den Palästinensern ein und wird recht deutlich darin, dass Israel seine Siedlungspolitik aufgeben soll. Seine Hoffnung setzt er dabei auf die jungen Menschen, die friedich zusammen leben wollen.

161017_selly_perel_zeitzeuge_016

Schüler stellen Fragen.

161017_selly_perel_zeitzeuge_043

Sally Perel signiert für Schüler und Lehrer sein Buch.

Am Ende seines Vortrags beantwort Sally Perel offen die Fragen von Schülern und Lehrern. Nach der Veranstaltung nimmt er sich die Zeit, um noch Bücher zu signieren.

Besuch von Eintracht Braunschweig

ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-38

Bild von Ausdruckslos.de im Auftrag von Eintracht Braunschweig

Bereits zum achten Mal in Folge wurden die Braunschweiger Schülerinnen und Schüler durch den kompletten Profi-Kader sowie das gesamte Trainer-Team der Löwen beschenkt. Etwa 2.300 Fünftklässlerinnen und Fünftklässler aus 29 Schulen erhielten und erhalten Schulstarter-Pakete von Eintracht Braunschweig und der Öffentlichen Versicherung Braunschweig.

Am 30. und 31. August 2016 werden die Turnbeutel von allen Löwen-Profis, die nicht mit der Nationalmannschaft unterwegs sind, sowie dem gesamten Trainer-Team und den ehemaligen Profis Deniz Dogan und Dennis Kruppke in den unten aufgelisteten Schulen an die Kids verteilt.

Erstmals erhalten die Kinder keine Tüte, sondern dürfen sich stattdessen über einen hochwertigen Turnbeutel mit dem Aufdruck des Jubiläumslogos der Blau-Gelben freuen.

„Wir wünschen euch alles Gute für eure Schulzeit und stehen heute sehr gerne für eure Fragen, Foto- und Autogrammwünsche zur Verfügung“, so Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht, der gemeinsam mit Ken Reichel und Maskottchen Leo die IGS Volkmarode besuchte.

Das Programm an der IGS Volkmarode wurde seitens der Schule musikalisch abgerundet. Zunächst ertönte aus 150 Kinderkehlen ein lautes „Zwischen Harz und Heideland“, ehe die gesamte Aula „Applaus, Applaus“ der Sportfreunde Stiller zum Besten gab. „Ich habe Pippi in den Augen“, zeigte sich der Löwen-Coach sichtlich ergriffen von der Darbietung der Schülerinnen und Schüler.

„Ein Schulwechsel gehört zu den aufregendsten Dingen im Leben. Und wenn dann plötzlich ein Eintracht-Star samt Trainer-Team im Klassenraum steht, wird der Start noch viel aufregender. Daher unterstützen wir die Einschulungsaktion der Eintracht jedes Jahr besonders gern“, so Uwe Schäfer, Stellvertretender Bezirksdirektor der Öffentlichen Versicherung Braunschweig.

Inhalt des Schulstarter-Pakets:

  • Ein gemeinsamer Turnbeutel von Eintracht Braunschweig und der Öffentlichen Versicherung Braunschweig
  • Ein Stundenplan mit Teamfoto von Eintracht Braunschweig
  • Ein Buntstift und ein Haftnotiz-Block der Öffentlichen Versicherung Braunschweig

 

Alle folgenden Bilder sind von Ausdruckslos.de im Auftrag von Eintracht Braunschweig erstellt worden.

ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-80ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-79ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-77

ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-74ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-72ASDRKLS-SHOOTING-BEARBEITET_WEB-70

Landtagspräsident Busemann zu Besuch in der Mensa

160825_Landtagspräsident_033

Im Zuge eines Besuchs der Neuerkeroder Werkstätten (unserem Mensabetreiber) hat am Donnerstag der Präsident des niedersächischen Landtags Bernd Busemann auch unsere Mensa besichtigt.

Küchenchef Tim Zabel führte den Präsidenten und seine Begleiter durch die Räumlichkeiten der Küche und berichtete dabei vom Konzept der Mensa. Im Fokus standen dabei die Arbeit mit behinderten Menschen und die gesunde, wie ausgewogene, Zusammenstellung des Speiseplans. Mit einem Blick in die fast leeren Kühlräume demonstrierte Herr Zabel, dass keine Vorräte gelagert werden, sondern stets für die jeweilige Woche frisch gekocht wird.

Zum Abschluss wurde natürlich das Essen auch verköstigt. Anschließend wurde gemütlich mit Kaffee und Keksen die Eindrücke und Erfahrungen ausgetauscht.

160825_Landtagspräsident_005

Tim Zabel (links) berichtet dem Landtagspräsidenten Herrn Busemann über das Mensakonzept.

160825_Landtagspräsident_016

Bei einem Rundgang durch die Küche kann die Zubereitung der Speisen beobachtet werden, da schaut auch der Direktor Herr Düwel (rechts) genauer hin.

160825_Landtagspräsident_029

Da der Küchenrundgang Appetit gemacht hat, gibt es einen gemischten Teller für die Gäste.